Hin zu guten Arbeitgeberbewertungen

 

 

kununu EINE ANTWORT AUF VIELE FRAGEN DER KULTUR

 

Führungskultur, Kommunikationskultur oder Arbeitsatmosphäre…

werden neben vielen weiteren Themen wie beispielsweise Kollegenzusammenhalt, Arbeitsbedingungen, Gleichberechtigung, Gehalt / Sozialleistungen und Work-Life-Balance auf Europas größter Bewertungsplattform für Arbeitgeber – kununu – beleuchtet. Hier berichten aktive und ehemalige Mitarbeiter, Azubis und Bewerber über ihre Erfahrungen mit Unternehmen und vergeben Sterne auf einer Skala von einem (schlecht) bis zu fünf (sehr gut). Wer weiteren Bedarf sieht, kann sich in den dafür vorgesehenen Freitextfeldern ausleben – dort, wo es für Arbeitgeber häufig richtig schmerzhaft wird.

 

Die Arbeitswelt ist ein transparentes und durchlässiges System geworden. Der virtuelle Blick auf kununu oder das internationale Portal glassdoor gehört für Interessierte mittlerweile zum Standardvorgehen bei der Arbeitgeberwahl. Kununu ist mit über 3,5 Millionen Bewertungen zu mehr als 900.000 Unternehmen die größte Plattform in Europa und Anlaufstelle Nummer 1 auf der Suche nach Kultur- und Insiderinfomationen!

 

Wenn die breite Masse spricht… (ein Beispiel aus kununu):

Eine mittelständische Arbeitgeberbewertung, die mit 2,83 Sternen im Score deutlich unter dem Branchenschnitt von 3,34 (kununu-Gesamt-Score: 3,38 am 20.08.2019) liegt, gewinnt gewiss nicht das Rennen um begehrte Kandidaten im Bewerbermarkt.

 

 

Mitarbeiter empfehlen nur zu 37% die Beschäftigung im Unternehmen weiter und das alles trifft auf breite Aufmerksamkeit (147.478 Profilaufrufe) und weckt sicher nicht unbedingt Bewerbungsbegeisterung.

 

 

Arbeitgeberbewertungen – Fluch « oder Segen « « « « «?

In den kununu-Freitextfeldern finden Mitarbeiter, Bewerber oder Azubis noch umfangreichen Platz für verbale Kulturbotschaften. Hier ein paar ausgewählte Beispiele:

 

„Vorgesetzte oder Führungskräfte – das liegt im Auge des Betrachters! Auf jeden Fall wird mit Vorsatz intransparent oder gar nicht entschieden.“

 

„Kommunikation zu relevanten Fragen ist ein Fremdwort – jedenfalls von Chefs zu Mitarbeitern.“

 

„Engagement der Führungsebene zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit – Fehlanzeige!“

 

„… für ältere Mitarbeiter ist kein Platz mehr im Unternehmen“ …

 

So lesen sich Arbeitgeberbewertungen, die zum echten Albtraum für ein Unternehmen werden können.

Die häufigsten Themenfelder der Kritik sind:

  • Vorgesetztenverhalten
  • Kommunikation
  • Work-Life-Balance 

Gerade bei diesen Themengebieten gibt es doch viele Möglichkeiten, sofern unternehmensseitig eine Veränderungsbereitschaft vorhanden ist und dies als notwendig erkannt wird. Das ist zunächst vor allen eine Frage der Haltung oder des Mindsets – wie es modern scheint!

 

Für Unternehmen mit kritischen Bewertungen gibt es keinen Grund zur Panik.

Bewertungsplattformen richtig genutzt, kann sogar ihre Arbeitgebermarke langfristig stärken.

 

 

Dazu biete ich Ihnen ein erfolgreiches Sparring zur Entwicklung Ihrer Unternehmens- und Führungskultur – mit und ohne schlechter kununu-Bewertung!

 

Wie gehen wir gemeinsam vor?

  • Firmen- und Führungskultur analysieren (Wo stehen wir heute?)
  • Zukunftsbild (Zielbild) entwickeln (Wo wollen wir hin?)
  • Handlungsfelder definieren
  • Maßnahmen ableiten

 

Entwickeln Sie die Qualität der Führungsbeziehungen und der Kommunikation gemeinsam mit mir weiter (Wertschätzende Kommunikation)!

 

Schaffen Sie eine Fehler- und Lernkultur!

 

 

 

Dazu verwende ich ein erprobtes, präzises Testverfahren, dass die Positionierung Ihrer aktuellen Firmenkultur in der rechts dargestellten Matrix ermittelt und die Ableitung der sinnvollen, gangbaren Wege und erforderlichen Schritte ermöglicht.

 

Mehr dazu lesen Sie hier.